Esthers Reisen: Westernreiten in Galiläa

Was schreiben die anderen über das Westernreiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
wittelsbuerger
Wittelsbuerger.de
Wittelsbuerger.de
Beiträge: 5057
Registriert: 31.10.2002 09:44:40
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Esthers Reisen: Westernreiten in Galiläa

Beitrag von wittelsbuerger » 27.10.2017 21:44:39

Christus nachzufolgen ist gar nicht so schwer. Der Weg ist vorgegeben und gut markiert – er beginnt bei Nazareth und führt bis nach Kapharnaum am See Genezareth. Auf dem sogenannten „Jesus Trail“ im Heiligen Land lässt sich Schritt für Schritt üben, was im alltäglichen Leben nicht immer einfach sein mag. Pilger können rund 60 Kilometer in und auf den Spuren des Herrn wandern – mit teilweise gigantischen Ausblicken auf die von Weizenfeldern und Olivenhainen dominierte galiläische Landschaft. Schon die Kreuzfahrer schwärmten im 12. Jahrhundert von der Schönheit dieses fruchtbaren Gebietes rund um den See. Wer mag, kann die Wanderschuhe durch Boots ersetzen und sich streckenweise tragen lassen – von den Pferden der „Vered Ha Galil Guest Farm“.

http://www.die-tagespost.de/aus-aller-w ... 309,182779
Ekkehard M. Wittelsbuerger

wittelsbuerger.com
Europas erste Adresse für Westernreiter

Antworten

Zurück zu „Pressespiegel“