Galu's Turniererfahrungen *vorsicht, macht süchtig!*

Die Blogs unserer Leser

Moderator: Moderatoren

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Galu's Turniererfahrungen *vorsicht, macht süchtig!*

Beitrag von Galu » 21.04.2009 21:39:35

Meine erstes Turnier (aus dem letzten Jahr, ich hoffe, der Bericht geht trotzdem in Ordnung):

Morgens um kurz vor 6. ALLES ist fertig, die Sachen sind verpackt, die Checkliste abgehakt, das Pferd hat sich über Nacht nicht in ein schlammbespritztes Monster verwandelt (Gedankennotiz: das nächste Pferd muß doch besser ein pflegeleichter Brauner werden...) und sich entgegen sonstiger Gewohnheiten brav verladen lassen. Meine TT und ich sitzen im Auto, ich drehe den Zündschlüssel herum und höre:

Iiiiiiecktickticktickörgelörgelörgel, also das Geräusch, was ein Auto mit leerer Batterie macht.

M-o-r-g-e-n-s um kurz vor 6 Uhr soooowas ! :shock:
Genau das, was man als Turnierneuling, der sich eh schon aus nachvollziehbaren Gründen am liebsten ein Dixie-Klo an den Hänger tackern würde, braucht... :roll:

Dank eines unglaublich netten Bekannten, den ich um diese entsetzliche Uhrzeit aus dem Bett geklingelt habe, bekamen wir Starthilfe und konnten unseren Weg fortsetzen.

Am Turnierplatz angekommen - der erste Schock.

Hängerparkplatz liegt direkt neben einer Weide, auf der eine nicht kleine Pferdeherde gerade die "große Welle" macht.

Aber auch: der erste Glücksmoment - das Pferd lässt sich ruhig ausladen, wirft einen müden Blick auf die aufgeregten Artgenossen, wendet sich dann wieder mir zu und schaut mich ruhig an. Keine Spur von Panik. (also, beim Pferd jetzt... :oops: )

Bekannte kommen an. Fragen nach einem wichtigen Ausrüstungsteil - sie hätten es vergessen, ob wir noch ein zweites da hätten ? Nein, haben wir nicht. Kann mir ein innerliches Grinsen nicht verkneifen - am Stall wurde ich noch ausgelacht mit meiner Packliste. :twisted: "Duuuu machst ja ein Theater..." :roll: (dank derer habe ich aber in meiner Prä-Prüfungspanik nicht Sachen vergessen) Freue mich dann aber doch, als ich die Bekannten mit einer Tüte vom Ausrüstungsdealer sehe - offenbar hatte der gerade das benötigte Teil da.

Abreiten für die erste Prüfung. Abreiten ? :shock: Auf dem Platz ? Mit den vielen, vielen, vielen anderen Pferden drumrum ? Egal, jetzt gilt es, Will Smith in "Bad Boys" zu zitieren: "Wuuuuuuhsaaaaaaaa...." - alternativ ersetzbar durch ein beliebiges anderes Mantra....

Das Mantra wird nach einigen Minuten des Reitens ersetzt durch das Kauen eines Käsebrötchens, da sich der Hunger meldet. Pferd guckt etwas unwirsch, hat wohl auch Hunger. :lol:

Der zweite Glücksmoment. Abgesehen vom Käsebrötchenneid ist das Pferd, was sonst nicht umsonst den Spitznamen "Schissi" trägt, totenbrav. "Frauchen ist da - check, TT ist da - check, andere Pferde sind da - check." Kein Ohrenzucken, kein hektisches Rumgehampel, das Pferd ist einfach nur totenbrav, superlieb und überhaupt gerade mal wieder sowas von unverkäuflich.

Erste Prüfung Horsemanship. Sehr viele Starter, für die Einzelaufgabe rücken wir in kleinen Grüppchen in die Bahn ein. Pferd hat jetzt das große "Pling!" in den Augen, ist gespannt wie ein Flitzebogen, bleibt aber ruhig.

Aufgabe beginnt mit dem Aufsitzen. Ich als bekennende Aufsteighilfenbenutzerin gebe keine gute Figur ab, Pferd spielt mit den Ohren und merkt jetzt anscheinend, das ich die Hosen voll habe. Hinterhandwendung, Jog, Lope, Stop, Rückwärtsrichten, Jog. HH-Wendung wird hektisch, Jog geht so - Lope ? :roll:

Oh weh. Pferd ist der Meinung, das man Rücksicht auf mich nehmen müsse - galoppiert darum aufgrund meines wackeligen Sitzes (i.V.m. zögerlicher Hilfengebung) erst mit deutlicher Verspätung an. Ab da lasse ich alle Hoffnungen fahren, der Rest gerät eher schlampig.

Unmittelbar nach dem Rausreiten aus der Bahn - dritter Glücksmoment.

Alles fällt irgendwie von mir ab, ich denke nur noch: "Ich habe überleeeeeheeeeebt, ich habe überleeeheeeeebt !" Freue mich aus unerfindlichen Gründen total und schlaffe völlig ab. Bin superentspannt, das Pferd guckt glücklich ("Gell, Frauchen, ich war super, nicht ?") und nödelt an der TT rum. Sonst eigentlich gut erzogen und niiiiiiemals auf der Suche nach was Leckerem, aber heute ist ein besonderer Tag, da findet dann auch mysteriöserweise ein Leckerchen seinen Weg in die Pferdeschnut`.

Zurück zum Anhänger lohnt nicht, also Stehpause neben dem Prüfungsplatz. Pferd steht zwischen TT und mir, knickt ein Hinterbein ein und döst. Auf dem Platz läuft der Rest der Prüfung, ein Bekannter platziert sich.


*edit*
Ein/e nette/r Anonyme/r hat sich die Mühe gemacht und meine frecherweise in ACHTUNGs Thread reingezwängten Turnierberichte in ein Extra-Eckchen verschoben. Etwaige Logiklücken in meinen Beiträgen bitte ich darum zu entschuldigen - diese lassen sich durch die Parallellektüre von ACHTUNGs Turniertagebuchthread leicht füllen. Abgesehen davon ist ACHTUNGs Thread auch aktueller - im Gegensatz zu mir berichtet sie von Zukunfsplänen, ich berichte von Gewesenem.

*edit2*
Den Warnhinweis im Threadtitel habe ICH nicht angebracht, aber ich finde ihn schon sehr nett....erwähnte ich schon, das ich auf Lobhudeleien stehe und eine Rampensau bin ? 8) :wink:
Zuletzt geändert von Galu am 29.04.2009 20:21:31, insgesamt 2-mal geändert.

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Galu » 21.04.2009 21:48:52

Nächste Prüfung - Pleasure.

Vorher noch ein bißchen Alibi-Abreiten, ein bißchen linksrum, ein bißchen rechtsrum, halten etc.
Pferd ist brav und entspannt. Werde langsam selber auch ganz ruhig. Pleasure ! Da ist der Name doch Programm - ich mit meinem Pferd in der Gruppe und ich bekomme auch noch gesagt, was ich machen soll...herrlich ! :wink: :lol:

Hole mir trotzdem von einer Bekannten noch ein paar Tipps. Sie: "Och, mal mal so und mach`mal so und dann achte noch auf dieses und jenes, dann klappt das schon. Ihr seht gut aus !"

Pleasure wird in mehrere Gruppen geteilt, wir sind gleich in der ersten Gruppe. Alles läuft super, das Pferd läuft wie am Schnürchen, äugt nur regelmässig nach der fotografierenden TT. Ich kriege allmählich, ob der Bravheit des Pferdes, ein leicht bekifftes, aber garantiert drogenfreies Lächeln auf die Lippen.

Die zweite Gruppe reitet ein...die dritte Gruppe....es kommt die Ansage für die Finalgruppe. Unsere Startnummer ist dabei, ich beschließe, das wir damit ja schon so gut wie gewonnen haben.

Wir reiten ein, das Pferd liefert eine exakte Wiederholung des ersten Pleasureteils. Läuft wie am Schnürchen, hält jetzt aber ALLE Leute mit `nem Fotoapparat in der Hand für die TT und äugt entsprechend öfter, dafür aber dezenter. (man ist als Anfänger ja dankbar für die kleinste Gnade)

Line-up. Pferd steht wie ein Denkmal, die Platzierungen werden durchgesagt. Unsere Nummer kommt und kommt nicht. Ich bekomme Angst. Wir werden doch nicht... ? Nein, haben wir auch nicht, belegen aber einen sehr ehrenvollen vierten Platz. :lol:

Beschließe, in der Ehrenrunde nicht die "Anky van Grunsven für Arme" zu machen und galoppiere beherzt durch. Pferd bleibt brav, wir reiten vom Platz und kaum bin ich durch´s Tor, fange ich an zu heulen wie ein Schlosshund.

Rund um mich herum ratlose Gesichter. "Was ist denn los, ihr wart doch gut ?"
Ich: "Jaaahaaaaaa....buhuhuhuhuuuuuuu.....heul.....ichbinsostolzaufmeinPferd....schluchz....."

Nächste Prüfung Trail.

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Galu » 21.04.2009 21:55:09

Pattern ist einfach, beginnt aber gleich mit dem Toröffnen - um hierhin zu kommen, muß man erstmal direkt an den Zuschauern vorbei.

Der zweite - na, nicht direkt Schock, aber nennen wir`s mal Negativmoment: das Pferd macht das Muli. Also die andere Nummer, die es - neben der Schi*ssernummer und der Binichlieboderwas?-Nummer - auch noch im Verhaltensrepertoire hat - nämlich die dekorative und beharrliche Zelebrierung eines "Och-nööö"-Moments.

Muß das Tor deswegen zweimal loslassen. :?

Der Rest des Trails - piece of cake. Standardsituationen, Pferd bleibt brav, auch bei den Hindernissen, die fieserweise mit Äpfeln und Möhren dekoriert sind (ganz, ganz leise, für Richter und Zuschauer unhörbar, bekommt es natürlich trotzdem ein "Bravsein oder Schlachthaus !" in´s Ohr geflüstert). Letztes Hindernis - Sidepasse über eine Stange, ich bin schlampig und nicht nachdrücklich in der Hilfengebung, Pferd beschließt, das es JETZT aber genug sei mit dem Wohlverhalten und wir beenden die Prüfung auf eher unrühmliche Art und Weise. Übe auf dem Abreiteplatz nochmal kurz Sidepass - siehe da, es klappt. Pferd guckt mich an - "natürlich können wir das, wie konntest Du zweifeln ?"

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Galu » 21.04.2009 22:04:31

Gelernte Lektionen für mich:

- das Pferd ist super, ich muß ihm nur vertrauen.
- das Pferd bleibt ruhig, wenn ich ruhig bleibe
- Packlisten ersparen Panik (sofern man sie denn auch durch den Punkt "Starthilfekabel" ergänzt)
- früh auf dem Turnierplatz ankommen schadet nicht (gibt es eigentlich Turniere, auf denen der Weg zwischen Hängerparkplatz und Abreite/Prüfungsplatz nicht ellenlang ist bzw. wird ?)
- vor dem nächsten Turnier überlege ich mir gemeinsam mit meiner Trainerin eine bessere Abreitestrategie - generell, aber insbes. vor Prüfungen wie Trail und HMS.
- daheim muß ich noch mehr Sachen wie "punktgenaues Reiten" trainieren und viel, viel mehr Lope üben.
- realistisch gesetzte Ziele lassen sich erreichen. (für dieses Turnier war es eigentlich nur eines, nämlich "gut aussehen und meine Trainerin nicht blamieren".)


Die Pläne für diese Turniersaison sind aus diversen Gründen wie schlechtere Trainingsbedingungen, Krankheit etc. sehr, sehr bescheiden. Sie lassen sich im wesentlich auf "überhaupt mal auf ein/zwei/drei Turniere kommen", "beim Reiten nicht [i95]völlig [/i95]hacke aussehen" sowie "das Tor im Trail nicht loslassen müssen" und "der Hut muß fest sitzen bleiben" beschränken. :oops:

Mein Pferd und ich, wir kriegen das hin. :D

Benutzeravatar
Reingirl
Beiträge: 980
Registriert: 07.11.2002 17:24:55

Beitrag von Reingirl » 21.04.2009 22:27:51

Suuuuper, Galu!

Toller Bericht. Vielen Dank dafür. Ich habe geschmunzelt, mitgefühlt und mich an mich erinnert gefühlt. Mehr davon :lol:

LG,
Reingirl
Bild
Bild

Benutzeravatar
Joyce1985
World Champion
Beiträge: 1562
Registriert: 21.11.2003 11:07:41
Wohnort: Wildenburger Land
Kontaktdaten:

Beitrag von Joyce1985 » 21.04.2009 22:45:28

[img33]http://www.cheesebuerger.de/images/midi ... h/a025.gif[/img33] [img33]http://www.cheesebuerger.de/images/midi ... h/a045.gif[/img33]
Galu, klasse. Super Bericht. Bitte mehr davon! :)

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Galu » 21.04.2009 22:47:45

[quotebf="Reingirl"]Suuuuper, Galu!

Toller Bericht. Vielen Dank dafür. Ich habe geschmunzelt, mitgefühlt und mich an mich erinnert gefühlt. Mehr davon :lol:
[/quotebf]

Dankeschön !
Würde auch gerne nachreichen, aber das beschriebene Turnier war mein erstes, das zweite war nicht so berühmt (auch wenn ich da bestimmt einen für [ibf][bbf]andere [/bbf][/ibf] :lol: lustigen Bericht draus basteln könnte - soll ich ?) und das dritte....öhm, tja. Das dritte reite ich dann dieses Jahr irgendwann. :oops: :wink:

Benutzeravatar
Reingirl
Beiträge: 980
Registriert: 07.11.2002 17:24:55

Beitrag von Reingirl » 21.04.2009 22:52:58

Jaaaaa, mach mal. Lustiger Bericht her!

Mein letztes Turnier hat übrigens mit einem großen Loch am hinteren Ende meiner Jeans geendet. Ich habs im Auto auf der Heimfahrt gemerkt. Keine Ahnung, wie viele Leute es vorher gemerkt haben :oops:

*lach*

LG,
Reingirl
Bild
Bild

Benutzeravatar
Joyce1985
World Champion
Beiträge: 1562
Registriert: 21.11.2003 11:07:41
Wohnort: Wildenburger Land
Kontaktdaten:

Beitrag von Joyce1985 » 21.04.2009 22:53:06

Her damit ;) :D
*trommelndmitfingernaufgalusberichtwartet*

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Galu » 21.04.2009 23:01:01

Kinnings, es ist gleich 23 Uhr....*gähn*...morgen, o.k. ? Morgen komme ich hoffentlich etwas früher aus dem Stall.

Kurzer Appetizer vorweg:

nach dem zweiten Turnier wurde die Packliste durch "Steckeradapter für Anhänger" ergänzt. Ihr ahnt, was im Vorfeld passierte.... :roll:

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Galu » 21.04.2009 23:03:06

[quotef1="Reingirl"]
Mein letztes Turnier hat übrigens mit einem großen Loch am hinteren Ende meiner Jeans geendet. Ich habs im Auto auf der Heimfahrt gemerkt. Keine Ahnung, wie viele Leute es vorher gemerkt haben :oops:
[/quotef1]

Egal, wieviele es waren - die, die´s bemerkten, waren entweder zu gut erzogen, um etwas zu sagen, oder zu begeistert vom ihnen gebotenen Anblick, um etwas zu sagen. :wink:

Benutzeravatar
ACHTUNG
Beiträge: 942
Registriert: 30.01.2006 12:25:11

Beitrag von ACHTUNG » 22.04.2009 08:35:16

@Galu - [img5a]http://i43.photobucket.com/albums/e358/ ... apping.gif[/img5a] [img5a]http://i43.photobucket.com/albums/e358/ ... apping.gif[/img5a] [img5a]http://i43.photobucket.com/albums/e358/ ... apping.gif[/img5a]

@reingirl
[quote5a]Mein letztes Turnier hat übrigens mit einem großen Loch am hinteren Ende meiner Jeans geendet. Ich habs im Auto auf der Heimfahrt gemerkt. Keine Ahnung, wie viele Leute es vorher gemerkt haben[/quote5a]

No comment. kreiiiiiiiiiiiisch[/size5a]

@beagle
ggg
Toi-toi-toi! Oh ja, Zivilisationskrüppel.......

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Galu » 22.04.2009 21:41:50

@achtung: was auf eine Packliste kommt, ist ziemlich unterschiedlich.

Viele Sachen, die wichtig sind, wurden schon genannt. Trotzdem würde ich immer wieder eine eigene Packliste schreiben - einfach, weil jeder andere Sachen braucht oder meint zu brauchen....:) Und außerdem fallen einem beim Schreiben immer noch ein paar Extra-Sachen ein, die man unbedingt einpacken muß.

Meine vom letzten Jahr habe ich gerade nicht mehr zur Hand, aber ich weiß noch, das ich sie gegliedert hatte und die Sachen nach Möglichkeit auch nach dieser Gliederung verpackt habe.

Am Abend vorher habe ich das Auto soweit möglich schon nach Packliste beladen und am Morgen vor der Abfahrt haben meine TT und ich nochmal ein Zählapell gemacht. Das fand ich a) einfacher als eine willkürlich angeordnete Packliste und b) hat das Nachzählen/Nachprüfen der Liste am nächsten Morgen meine Gedanken ein bißchen mehr auf`s Turnier fixieren können und ich mußte nicht mehr diesen furchtbaren "Hab ich auch alles dabei oder habe ich etwa etwas vergessen ?"-Gedanken denken.

Ein Spezial-Tipp von mir wäre, Sachen, die zwar zusammengehören, aber im Normalfall einzeln aufbewahrt werden, auch einzeln auf die Liste zu schreiben. Ich mache z.B. meinen Sattelgurt nach dem Reiten immer ab, dafür aber den Schonbezug nicht immer drauf, hatte also auf meiner Liste sowohl "Sattel" als auch "Sattelgurt" als auch "Sattelschonbezug" stehen.

Galu
World Champion
Beiträge: 1598
Registriert: 19.01.2008 00:47:00
Kontaktdaten:

Prolog und "Das zweite Turnier"

Beitrag von Galu » 22.04.2009 23:16:28

Und überhaupt, meine Trainerin ist an allem schuld. Wollte ich nur mal so gesagt haben. Es gibt Dinge, die DARF man Leuten wie mir nicht sagen - das wußte sie entweder nicht oder sie fand`s nicht so schlimm.

Das Ding, was ich in meinem Fall meine, war ein Kommentar von ihr in einer Reitstunde.

Die weltbeste Trainingspartnerin (und TT) und ich ritten eine Horsemanshipaufgabe im Unterricht. Lief für mein Pogefühl schon sehr gut.

Der Kommentar meiner Trainerin dazu:

"Och....also.....auf einem Turnier hättet ihr euch jetzt nicht blamiert."

:shock: :shock: :shock: *gulp*

Und das mir ! Sowas ! Von der weltbesten Trainerin !
(von der ich bis heute nicht weiß, wie sie macht, was sie macht, aber sie vollbringt sagenhafte Dinge - u.a. schafft sie es regelmässig binnen einer halben Stunde, mir das Gefühl zu geben, ich könnte das beste Pferd aller Zeiten, also meines, tatsächlich r-e-i-t-e-n... :oops:)

Sofort begannen die Rädchen in meinem Kopf zu rollen. Das Jahr war zwar nicht mehr sehr jung, aber die Turniersaison noch nicht vorbei und selbst ein Teilzeit-Vollhonk wie ich kann googeln, ewuniedersachsen und wittelsbürgern.

Ich fand gleich ZWEI Ausschreibungen, die halbwegs passten. "Och, hm, welches neeeeehme ich denn bloß..." :roll:
Klar, als Packlistenschreiberin nimmt man beide, könnte ja sein, das was passiert und man das eine nicht reiten kann, bleibt immer noch das andere.

So kam es dann, das das Pferd nur eine Woche nach unserem überlebten Debüt wieder ranmußte.

Diesmal hatten wir eine Neuerung.
Das bewährte Team vom letzten Mal - also die TT, meine Wenigkeit plus das Pferd - bekamen Verstärkung.

Der Kerl kam mit.

Der Kerl ist, gemäß dem allgemeinen Sprachgebrauch, mein Lebensabschnittspartner. Er hat noch eine Menge anderer Namen (inkl. "Schaaaahaaaaaaatziiiiiieeeee"), aber "Kerl" passt hier ganz gut.

Der Kerl ist kein (richtiger) Reiter, kann aber bei einem Pferd vorne und hinten unterscheiden und hat schon bauartbedingt eine beruhigende Ausstrahlung. Außerdem liebt ihn das Pferd, hat er ihr doch beigebracht, das sich aus heruntersurrenden Autofenstern heraus Leckerlies in ihrer Schnut materialisieren. (außerdem ist das Pferd auch noch ein Weib und will ständig auf den Arm, das kann sie bei ihm viel besser ausleben als bei mir) (nochmal außerdem hat ihn die Vorgängerin vom Pferd, das Pony, quasi für mich ausgesucht, aber das ist eine andere Geschichte)

Am allerwichtigsten aber - ihm gehört das Zugfahrzeug, eine sportliche Limousine, die er nur mir zuliebe mit einer festen AHK verstümmelt hat.

Am ersten Turnierwochenende konnte er nicht dabeisein und starb fernab der Heimat vermutlich tausend Tode beim Gedanken an zwei Weiber, die mit SEINEM Auto UND Hänger unterwegs waren. Beim zweiten Turnierwochenende wollte er nun also fahren, das reiterliche Elend fotografisch dokumentieren und ansonsten dekorativ aussehen.

Der Kerl als solcher ist eigentlich pflegeleicht, wird aber gnatschig, wenn etwas a) nicht genau nach Plan geht und b) wenn er - wohlmöglich noch ohne was zum Spielen - warten muß. Im Prinzip mußte also für ihn eine Art mobiles Ikea-Smaland her - was zum Rumspielen, was zum Gucken...

Zum Gucken hatte er seine kleine mobile PDA-Dingsbumskiste dabei, beladen mit diversen TV-Serienfolgen, zum Rumspielen gab´s ein Set Walkie-Talkies, die er sich neu gekauft hatte, nachdem ich ihm was von "groooooßen, weiiiiiiiitläufigen Turnierplätzen" in`s Ohr geflüstert hatte.

Der Kerl als solches hat die beneidenswerte Eigenschaft, morgens auf Knopfdruck wach zu sein, während ich mich erst nach mindestens zwei Kaffee zu mehr als grunzlautiger Kommunikation aufschwingen kann.

Ein munterer Kerl und eine sehr kleinäugige Galu kamen also morgens am Stall an. Der Kerl sprach die magischen Worte, die er immer spricht, wenn er mit zum Stall kommt: "Hol´ schon mal das Pferd...", was soviel heißt wie: "Mach doch schon alles Arbeitsintensive, ich komme dann, wenn der Spaß losgeht."

Ich stiefele zur Weide. Alle Pferde stehen vorne am Tor. Alle ? Nein, ein Pferd ist nirgendwo zu sehen. Panik. Es wird doch nicht....es kann doch nicht....NA TOLL ! Da hat man zwei von den Viechern und jetzt liegt das jüngere, größere, buntere, teurere von denen tot auf der Wiese, während sich der Gnadenbrotgaul die Wampe rundfrisst oder was ? Habe ich etwa dem falschen Equiden den Ausdruck "sozialkassenverträgliches Frühableben" erklärt ? :evil:

Rufen. Es kommt Bewegung in die Herde. Aus dem hohen Gras taucht mit einem Mal ein ebenfalls sehr kleinäugiges mit einer Regendecke bekleidetes Pferd auf, welches sich beim Vorhandensein von Fingern sicherlich erstmal den Schlaf aus dem Augen gerieben hätte. Mir fällt ein Stein vom Herzen und gleich beim ersten Blick des Pferdes kriege ich ein schlechtes Gewissen.

Nie wieder will ich mir so einen Paintappaloosacocktail kaufen, jedenfalls nicht dann, wenn solche Augen mit im Paket sind. Das Pferd hat Zauberaugen, die seeeeehr genau sagen, was nun gerade Phase ist. In diesem Fall kam vom Pferd ein eindeutig vorwurfsvoller Blick.
"Es ist soooo früh ! Willst Du schon wieder den gleichen Mist wie letztes Wochenende ?"

Ja, Pferd, es tut mir ja auch leid, bitte sei lieb und komm mit... :roll:

Das Pferd wird am Putzplatz vor einem vollen Heunetz geparkt und schläft quasi augenblicklich wieder ein.

Ich belade das Auto zuende, dann wollen der Kerl und ich den Anhänger ankuppeln. Ein geliehener Anhänger, den wir gestern abend noch geholt hatten. ICH wollte den Steckeradapter ja einfach am Auto lassen. ER nicht.

Trotzdem bin natürlich ICH unausgesprochen (das hat der Kerl mit dem Pferd gemeinsam - Sprechen müssen ? Harhar, sprechen ist was für Doofe, das Pferd und der Kerl können durch bloßes Gucken kommunizieren.) schuld, das der Adapter nicht da ist. :cry:

Der Kerl zieht sein gefürchtetes Flunschgesicht und ist schon mal muksch, das er einmal quer durch die Stadt nach Hause fahren muß, um zuhause den Adapter zu suchen. Es läuft nicht alles wie geplant, er hasst das, ich hasse es, das er es hasst und somit ist die Stimmung angespannt und ungemütlich. Das der Kerl kein Weltmeister im Suchen ist und unverrichteter Dinge nach einer Weile wiederkommt, hilft nicht.

Auch nicht die zwischenzeitliche Ankunft der TT, die - unter uns gesagt - sowohl optisch als auch intelligenzmäßig ein Wowwowwow-Typ ist. Der Kerl schwärmt ein klitzekleines bisschen für sie, glaube ich, aber seine Stimmung beeinflusst das an diesem Tag nicht so sehr. Er fährt los, um einen Adapter zu kaufen, muß hierfür nur durch die [iec]halbe [/iec]Stadt, kommt wieder, wir montieren Adapter und Anhänger und verladen das mittlerweile wieder aufgewachte, aber unglücklich guckende ("war ich letztes Wochenende nicht gut genug ? Muß ich deswegen wieder los ? Was habe ich bloß falsch gemacht..." :cry: ) Pferd.

Der Kerl war früher mal in der Freiwilligen Feuerwehr und versicherte mir, er könne große Fahrzeuge und auch Anhänger fahren. Es ist ja sowieso SEIN Auto, also will er jetzt auch fahren.

Ich habe ihn nur blöderweise vorher noch nicht mit Anhänger UND Pferd fahren sehen.

Als Packlistenschreiberin und ohne Anhängerfahrerfahrung (die eine Nummer mit dem Mini-PKW-Anhänger und dem Vorvorgänger des Kerls zählt ja nicht, die endete damit, das ich dem Vorvorgänger die Autoschlüssel in den Schoss schmiss und ihn ankreischte, er möge doch die Sch*sskarre selber fahren) hatte ich auf Anraten von weisen Leuten ein bißchen Zeit und Geld investiert.

Bei einem sehr netten Fahrlehrer, der sich extra für mich einen Pferdeanhänger geliehen hatte, hatte ich noch mal ein paar nachhilfemässige Fahrstunden genommen und mit-Anhänger-fahren und Rangieren geübt. Damit auch das Pferd ein bißchen Praxis bekommt, habe ich mir eine Woche lang einen Anhänger geliehen und Verladen, Rangieren und Fahren geübt, mit und ohne Pferd...

Wie fährt ein ohnehin schon angep*sster Kerl wohl Auto ? Hört er auf die neben ihm sitzende, hyperventilierende und panische Lebensabschnittsgefährtin ? Insbesondere dann, wenn sie IHM sagen möchte, was er zu tun bzw. wie er zu fahren hat ?

Er fährt, als würde er Holz hacken.

Zumindest kam es mir so vor. Die Weigerung des Kerls, meine vorher ausgewählte Turnierstimmungsmusik zu spielen, trug nicht zur Entspannung bei. Country mag der Kerl nicht und das kurzerhand zu meinem Trail-Kampflied erklärte "Was nicht passt, wird passend gemacht" einer Band aus seiner Heimathälfte von Deutschland wollte er auch nicht hören... :cry:

Benutzeravatar
Joyce1985
World Champion
Beiträge: 1562
Registriert: 21.11.2003 11:07:41
Wohnort: Wildenburger Land
Kontaktdaten:

Beitrag von Joyce1985 » 22.04.2009 23:56:33

@Galu
:lol: :lol: :lol:
...weiter! ;)
Muss Shunki recht geben, auch wenn deine Texte lang sind, die lassen sich super (!!) lesen.


Ich ergänze eure Packliste mal noch um zwei Dinge, die mir so spontan eingefallen sind:
- Gamaschen & evtl. Bell Boots fürs Hotta
- Pattern

Gesperrt

Zurück zu „Mein liebes Tagebuch“