Me and my Baby

Die Blogs unserer Leser

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
KMG-riding
Beiträge: 267
Registriert: 27.06.2010 21:44:08
Wohnort: Hannover

Beitrag von KMG-riding » 12.11.2011 15:31:32

so Heute konnten wir mal einen leichten wirklich gaaaanz leichten Hulk anfall auf Video bekommen. Genau wo cih mit ihr was üben möchte kommt die Nachbarin mit ihrem Hengst vorbei und der baggert auch noch über den Zaun.
Problem an der Sache : sie hasst diesen Hengst und würde ihn am liebsten in kleine Stückchen reissen^^
Aber ihre Wut hat sich erstunlich schnell gelegt und am ende klappt es dann doch ganz gut.

http://www.youtube.com/watch?v=lRHJ2KcNweE

Benutzeravatar
Ritch
Beiträge: 151
Registriert: 09.01.2010 08:20:16
Wohnort: NRW

Beitrag von Ritch » 24.11.2011 21:28:54

Schön macht ihr das :) Aber man sieht was sie gern gemacht hätte, hättest du sie gelassen ;D 1A Körperbehärschung das Pony!
Bild



Aktuelles auf Facebook - https://www.facebook.com/pages/Power-Ja ... 7643590049



Ritchy 13.04.1998-07.01.2011

Haltet die Welt an es fehlt ein Stück!!

Benutzeravatar
KMG-riding
Beiträge: 267
Registriert: 27.06.2010 21:44:08
Wohnort: Hannover

Beitrag von KMG-riding » 13.12.2011 20:24:55

Horsemanship – kann man das essen????

Das frage ich mich letzter Zeit des Öfteren. Ich war ehrlich der Meinung selbst die härtesten Dressur Cracks hätten mal so langsam Wind von der Sache bekommen – anscheinend ist dem leider nicht so.
Nein da wird in Deutschen Reitställen noch rum geschrieen als wären die armen Pferde Rekruten die nächste Woche in den Krieg ziehen müssten. Mal im Ernst , es ist doch nicht normal das jemand sein Pferd so anbrüllt das es jeden in 20 Metern aus den Puschen haut – und das nur weils den Huf heben soll. Und diese Einstellung zieht sich durch den gesamten Tagesablauf mit dem Pferd.
Jedenfalls gab es letztens wieder so eine Situation die ich miterleben – naja ich sage mal nich „durfte“ sondern „Raumbeding“ eben musste!
Da habe ich dem Baby erstmal wieder einen Vortrag darüber gehalten wie froh sie sich schätzen kann nicht so behandelt zu werden. Hm ihre Antwort darauf war meine Taschen weiter nach den Lakritz Leckerlies zu durchsuchen auf die sie im Moment so abfährt ^^

Jedenfalls könnte es bei uns im Moment nicht besser laufen. Das Wetter ist zwar derbe beschissen zum reiten – an richtiges training ist kaum zu denken, dennoch was tut man nicht alles um das liebe Fleckvieh auch gesund durch den Winter zu bekommen.
So wird bei schlechtem Wetter an Seitengängen vom Boden aus gefeilt, wenn’s n richtig guter Tag ist klappt sogar schon das Kruppe herein locken.

Es fasziniert mich wirklich jedes Mal wie sie lernt.
Das erste mal herein locken lief wie folgt:
Ich stehe links mit dem Gesicht zur Hinterhand und tippe mit der Gerte die gegenüberliegende Kruppe an.
Pony hebt den Kopf und spannt die Lippen an und lässt die Augen schmaler werden – was will se denn nun von mir. Pony hebt jedes Bein einzeln an und blinzelnd jedes Mal prüfend zu mir rüber – hm tippt mich immer noch an – also war’s da noch nicht dabei. Ok also weiter: rückwärts gehen – nein? Auch nicht….hm beizäumen? Ne? Hm. Vorne leicht hochgehen – oh ne das auch nicht. Hm. Pony steht da und grübelt sichtbar darüber nach warum die Gerte da immer noch tippt. Dann kippt sie ganz leicht die Hinterhand in meine Richtung – Stopp ticken und gleich Keks rein! Zack und die Sache sitzt.
Das gleiche mit dem Lope auf engen Kreisen um mich herum – findet sie voll lustig wenn ich anfange zu hüpfen sie auch hüpfen soll.
Am Schweif Rückwärtsrichten ist auch ne feine Sache – auch wenn sie dafür etwas länger gebraucht hat. Immerhin ist es ja eigentlich nie gewünscht gewesen rückwärts auf mich zuzugehen.
Alles in allem lernt sie im Moment jede menge Spielereien dazu und findet es toll. Nur ob ich ihr das steigen beibringen soll – da bin ich mir noch nicht so ganz schlüssig geworden. Nicht das wir da nächstes Jahr im Line up stehen und das Baby macht Männchen weil sie was Tolles zeigen will.

Ich hab mir so überlegt eventuell so was wie eine Video Sache zu machen. Zum Beispiel wie man dem Hottie beibringt mit einem Ball zu spielen immerhin hatte sie mal Todesangst vor ihrem heute liebsten Spielzeug – ich kann mir vorstellen das einige Leute gern auch so was mit ihren Pferden machen würden aber sich eben nicht trauen weil sie nicht wissen wo sie anfangen sollen.
Einzige Nebenwirkung die mir im Moment stark auffällt was das mit den Bällen betrifft ist das ich mich letzten gefragt habe was das Pony da in der Hecke sucht und mit dem ball vom Hofhund wieder raus kam und ihn fröhlich vor mir herrollte.
So etwas würde sich eben mit jeder anderen Spielerei auch machen lassen – mal sehen wenn’s gut läuft und das Wetter mitmacht werd ich das wohl mal in Angriff nehmen.
Was wir ebenfalls die nächste Zeit verstärkt machen werden ist reiten mit Halsring. Meinen Traumring habe ich nämlich endlich auf der Pferd und Jagt zu fassen bekommen – genau so einen wie ich ihn haben wollte: Baumwolle – gut verstellbar – und biegsam. Nett war auch das wirklich 90% der Leute auf der Messe eine Gerte oder Peitsche mit sich rum getragen haben und ich irgendwie die einzige war die einen Halsring umgehängt hatte – ich kann mir nicht helfen aber ich hab mich so leicht beobachtet gefühlt ;)


Also wir hoffen weiterhin auf gutes Wetter hier im Norden^^

Ach übrigens – es tut mir ein bisschen leid aber Mave hat jetzt eine Pflegeleichte Prinz Eisenherz Frisur – nicht so Mega kurz aber schon n ganzes Stück ab – ich hätte nicht gewusst wie ich sonst überhaupt noch etwas Mähne über den Winter retten soll denn zwischendurch sah sie aus wie einziger Knoten -.- Foto mach ich mal am Wochenende ^^

Jay&Jay
Beiträge: 73
Registriert: 01.05.2011 11:33:49

Beitrag von Jay&Jay » 13.12.2011 21:29:37

au ja, ich würde gerne so ein videozeugs direkt abonnieren :wink:

gerade das kruppe herein an der hand finde ich immer sehr faszinierend. irgendwann will ich das auch können (wenn ich und das pony groß sind :D )

zum thema umgang mit den pferden in manchen dressurställen (und bestimmt auch in anderen ställen, ich will ja keine schubladen aufmachen):
ich habe im letzten jahr eine reitbeteiligung an einer rheinländerstute gehabt, die auf western umgestellt war. sie stand an einem stall, an dem es sonst nur dressur- und springreiter gab. ich war dort ein echter exot und ich kann dir sagen, da könnte ich anekdötchen erzählen...eine gebe ich hier gerne zum besten (die anderen hebe ich vielleicht noch für mein tagebuch auf :oops: ) . ich steige auf dem hof von rechts auf das pferd. ruft der hofbesitzer (ehemaliger s-springen-turnierreiter): "das ist aber falsche pferdeerziehung von rechts aufsteigen!". in diesem sinne: mit halsring reiten? das würde ich mir an deiner stelle überlegen! pass bloß auf, dass das pferd nicht verlernt wie "richtiges" reiten geht.

Benutzeravatar
seepferd
Beiträge: 960
Registriert: 07.05.2007 17:10:06
Wohnort: im schönen Tirol

Beitrag von seepferd » 13.12.2011 21:46:16

Yeah, Baby is back! I like! :D

Benutzeravatar
KMG-riding
Beiträge: 267
Registriert: 27.06.2010 21:44:08
Wohnort: Hannover

Beitrag von KMG-riding » 18.12.2011 14:28:24


Benutzeravatar
bubu
World Champion
Beiträge: 1179
Registriert: 20.09.2009 20:43:25
Wohnort: NRW

Beitrag von bubu » 18.12.2011 23:18:52

der gesichtsausdruck ist echt klasse! :D

aber der von den mädels ist noch besser. schön wie die sich freuen!
An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft sondern seinen Charakter.
(Konfuzius)

Benutzeravatar
Emma41
Beiträge: 601
Registriert: 08.01.2009 17:37:10
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Emma41 » 19.12.2011 10:12:29

Das ist schon toll wie die Pferdchen bei Kinder reagieren. Ich habe auch so'n Goldstück die mit Kindern auf'm Rücken läuft wie wenn's rohe Eier wären. Da reagiert sie dann auf einmal auf das leiseste Schnalzen oder "Eeeeasy" :) .
Wenn Frauchen das gleiche will, kann's schon mal passieren, dass Pferdchen gerade etwas "taub" ist :) .

Benutzeravatar
CandyLee2
Beiträge: 192
Registriert: 14.07.2007 21:46:10

Beitrag von CandyLee2 » 24.12.2011 09:48:29

Das sind ja tolle Fotos! Ich hatte auch mal eine Stute, die mit Kindern einfach klasse war! Deine Geschichten lese ich ja sehr gerne... Mave ist eine ganz Hübsche! :)

Mein Fräulein Holly (QH, Jahrgang 2010) trägt übrigens auch das "Hulk-Gen" in sich :lol: . Hat sie gestern mehrfach raushängen lassen. Schlechtes Wetter (daher auch gesperrte Weiden) und nur chillen im Offenstall haben ihr übriges dazu getan. Ich habe sie gestern mit zum Hof genommen und bin auch ein Stück spazieren gegangen. "Holly - Hulk - Hogan" marschierte teilweise zweibeinig und bockend hinter und auch neben mir durch die Gegend. Da brauchte es wirklich allen Mut und vor allem Konsequenz, sich davon nicht beeindrucken zu lassen. Ganz schön anstrengend, die junge Dame! Sie trägt ein ziemlich großes Selbstbewußtsein mit sich herum.

Im Nachhinein konnte ich echt darüber lachen und musste an Deine Berichte über Mave denken!
Schöne Weihnachtsfeiertage und noch viele schöne Stunden mit Deiner Mave wünsche ich Dir! :)

Benutzeravatar
Pretty Heartbeat
Beiträge: 537
Registriert: 24.02.2009 15:51:05
Wohnort: Where the streets have no name

Beitrag von Pretty Heartbeat » 25.12.2011 14:52:10

Ich wünsche euch frohe Weihnachten und freue mich auf viele weitere unterhaltsame und auch lehrreiche Mave Geschichten :D
Behalte ein Bein auf jeder Seite und den Geist in der Mitte.

Benutzeravatar
KMG-riding
Beiträge: 267
Registriert: 27.06.2010 21:44:08
Wohnort: Hannover

Re: Me and my Baby

Beitrag von KMG-riding » 30.01.2012 23:30:51

Sodele, nachdem Oskar (der Laptop) sein DNS Problem in den Griff bekommen hat und unser Internet seinen Urlaub auch beendet hat und uns wieder zur Verfügung steht wenn man es braucht kann ich die letzte Zeit endlich mal Schriftlich hier nachholen.


Kann man sich immer wieder neu verlieben? Ja ich glaube man kann. Aber ich fange mal ganz von vorne an ^^
Die letzten Wochen waren eine komische Zeit .Vor dem Urlaub eine
ganze Woche mit Grippe nur aufm Sofa rumgegammelt und danach änderte sich das Programm im Urlaub kaum denn das Wetter ist ja nun mal mehr als zum kotzen. Man kann den ganzen Tag ganz beiläufig am Fenster lauern und wenn es mal kurz aufhört in Strömen zu schütten wie die wilde Wutz zum Pferd stürmen – es regnet garantiert dann weiter wenn man grade mal soweit mit dem putzen gekommen ist das man wieder erkennt wo bei dem Pony vorne und hinten ist. Das nette Wetter hat zur Folge dass ich seit 5 Wochen nicht mehr reiten konnte….. nun ja ist ja auch mal so mein Plan gewesen.

Ich sehe zu das ich über den Winter dem Pony mal so 4 Wochen Pause gönne in der wir entweder nur zum Füttern rausfahren und nachzählen ob noch alle Ohren und Beine dran sind oder wir nur „spielen“ – also mal ein ganz anderes Programm wie üblich um den Geist mal wieder aufzufrischen und die Arbeitslust zu wecken. Dennoch frustet es mich irgendwie so lange nicht mehr aufm Pferd gesessen zu haben und ich freu mich wie Bolle aufs we, denn dann reiten wir wieder! Und wenn ich dabei die Mary Poppins mache und über die Felder geweht und bis auf den Schlüpper nass geregnet werde –ich muss meiner Sucht nachgeben sonst hängt bald der Haussegen schief.
Kurz nach der Grippe hatte ich einen derben Tiefpunkt –woher der auf einmal angeflogen kam keine Ahnung. Ich habe schon seit Ewigkeiten nicht mehr so geträumt dass ich wenn ich aufwache nicht weiß obs wirklich nur geträumt war. Ehrlich gesagt war ich mir so bis 15 min nach dem Aufwachen ,( also diese Delirium ähnliche Phase nach dem ersten Augenzwinkern am Morgen in der man irgendwann merkt das es schon mitten am Tag ist und sich fragt wer das ganze Kissen vollgesabbert hat), sicher dass es Wirklichkeit ist was ich da geträumt hatte. Und zwar geschlagene 2 Wochen jede Nacht immer denselben Ablauf:
Ich bin mit meinem Vater am Stall. Gehe grade den Weg zum Reitplatz herunter mein Vater geht neben mir und wir unterhalten uns über Pferde- was auch sonst^^ Da sagt er plötzlich mit einem Kopfnicken in die Richtung „ Mave hat sich ja echt toll gemacht“ Ich sehe in die angewiesene Richtung und sehe Mave auf der Weide grasen und ein bisschen umher laufen. In den paar Augenblicken die ich grade mal hinsehe sehe ich wie im Zeitraffer wie Mave erwachsen wir –also von Fohlen zu der Stute die sie heute ist. „hmh – ja ist n ganz schöner Brummer geworden“ Wir gehen weiter und kommen zu Reitplatz.
Wie selbstverständlich habe ich die ganze ein Pferd neben mir hergeführt. Ich gehe auf den Platz und fange an zu longieren –die ganze Zeit über kann ich nicht sagen was das überhaupt für ein Pferd ist – ich sehe es an ohne es sehen zu können. Dann lasse ich es anhalten und gehe zu ihm hin, lege meine Hand auf seinen Hals, gucke auf den Boden und als ich wieder hochsehe ruht meine Hand auf einem falb farbenem Pony Hals. Ich greife in das dichte Pony Fell und frage mich warum ich mich nicht mehr erinnern kann wie es sich anfühlt SIE zu reiten. Sie – meine Fjora. Ich stehe eine ganze Zeit da und streichele ihren Hals und versuche mich zu erinnern wie es sich anfühlt. Ich fühle ganz genau ihr Fell, höre sie atmen und spüre die Wärme die von ihr ausgeht. Ich kann sie
sogar riechen –diesen ganz eigenen Geruch der Fjora immer von den anderen Pferden unterschieden hat, aber ich kann nicht mehr fühlen wie es sich anfühlt sie zu reiten. Ich schaue auf meine Hand und das beige Fell das zwischen meinen Fingern hindurch in der Sonne schimmert. Und dann sehe ich über ihren Hals hinweg und sehe Mave auf der gegenüber liegenden Weide stehen. Sie steht am Zaun und sieht zu uns herüber. Ganz ruhig und mit einer ganz anderen Ausstrahlung. Es ist als wenn ihre Mutter da steht und eben Maves Farbe hat. Dann werde ich ganz sachte wach.

Und dasselbe habe ich 2 Wochen jedes Mal geträumt wenn ich eingeschlafen bin. Das krasse daran war das ich wirklich oft gedacht habe wenn wir uns auf den Weg zum Stall machten wir fahren zu Fjodi und Mave. Bis mir im selben Moment klar wurde das es wirklich nur ein Traum war –schon etwas abgefahren das Ganze. Ich war in dieser Zeit nicht traurig wie sonst wenn ich an Fjora denken muss, ich stand nur schlicht und ergreifend neben mir und die Bilder vom Traum tanzten in meinem Kopf umher.
In dieser Zeit konnte ich mich auch nicht wirklich darauf
konzentrieren mit Mave wirklich schöne Sachen vom Boden aus zu machen –also die paar Minuten die man eben Zeit hatte was zu machen bei dem Wetter. Ich war echt nur halbherzig bei der Sache und natürlich wollten unseren neuen Übungen so mal überhaupt nicht gelingen. Aber anstatt wie sonst mit dem Kopf zu schnicken und unruhig zu werden wenn nicht 100% Aufmerksamkeit auf ihrer Seite sind war Mave die letzte Zeit einfach nur für mich da. Sie stand still und knuffelte mich ganz lieb –sonst kann man ihre Liebe an der Wucht der Kopfstöße messen die sie einem nur in den Bauch haut wenn sie einen gaaaaanz Doll lieb hat ^^

Trotz all ihrer Geduld die sie an den Tag legte zweifelte ich
aber doch ein bisschen an ihrem Denkerbsen Volumen. Denn allen
Bemühungen zum Trotz machten unsere Übungen eher Rück wie Fortschritte. Sie sollte auf ein ticken mit der Gerte auf ihre rechte Po hälfte einfach nur einen Schritt in meine Richtung machen –also mit ihrem Poppes. Aber jeden Tag schien sie wieder komplett alles vergessen zu haben und stand nur da und guckte wie ein Fisch wenn ich sie an tickte. Sonst lernt sie die schwersten Sachen in 2 Minuten und so was bekommt sie nicht hin? Ich hatte mir so schön ausgemalt unser Projekt 2012 nämlich „fliegender Wechsel für Dummies (also für mich)“ über die garstige Jahreszeit vom Boden aus weiter zu entwickeln indem wir Seitengänge und so dolle Sachen vom Boden aus weiter verfeinern können damit die Kruppe dann schön zur Seite flutscht wenns vom Sattel aus ernst
wird mit dem wechselzeug. Aber Nix –Nada.
Den nächsten Tag versuchte ich erst gar nicht damit ich nicht unnötig sauer auf mein Baby werden würde – sie kann ja nichts dafür. Es regnete mal wieder in Strömen und nach einem Eimer Futter brachten wir die Ponys wieder zur Weide. Normalerweise nehme ich ihr dann das Halfter ab es gibt noch n Keks und einen Klaps auf den Hals –dann ist für sie Feierabend und sie geht wieder zu ihrer Herde. Aber dieses Mal blieb sie stehen und guckte mich nur an. Auch auf einen weiteren Klaps rührte sie sich nicht. Sie stand da und kniff das Maul zusammen, drehte ihre Ohren nach hinten und es sah wirklich aus als würde sie ganz angestrengt Nachdenken –oder Verstopfungen haben.

Ich ging eine Schritt seitwärts von ihr weg und keine Ahnung warum –zeigte ich mit dem Finger nur auf ihre Hinterhand. Und das Pony kam im perfekten Seitwärtsgang auf mich zu. Nun da war ich erstmals baff! Dann ging ich vor ihr her und zeigte wieder nur mit dem Finger auf ihren Poppes und Schwupps verschob sie nur diesen um 2 Hufschläge und ging in dieser Stellung dann auf mich zu solange mein Finger nur ihren Po anvisierte. Ebenfalls klappte ohne es vorher auch nur einmal geübt zu haben das longieren ohne Longe …also nur auf Handzeichen nicht ab zur Herde sondern in der geforderten Gangart brav um mich herum …als würde sie das schon ewig können. Tja was soll ich dazu sagen außer dass ich mich in diesem Moment in diesem strömendem Regen der mich sonst an den bisher traurigsten Tag in meinem Leben erinnerte nochmal in mein Baby verliebt habe. Ich kann es nicht wirklich in Worte fassen aber an
diesem Tag haben wir in unserer Beziehung glaube ich den größten Schritt ever gemacht. Mave ist seit dem ein völlig anderes Pferd. Einige Beispiele: Ein Baesmann Pferd kam wild schnaubend einfach mal die ganze Wegbreite rüberghupft und wollte Mave anpöbeln als wir sie grad nach vorn holten und Mave tat original eins –nämlich gar nichts. Sonst hätte ich alle Mühe gehabt den Hulk wieder zum Pony schrumpfen zu lassen weil sie dem anderen Hü am liebsten voll eins ins Maul gehauen hätte. Tüten – sonst ihr liebster Grund im Gelände zum Flummie zu mutieren sind ihr völlig Hupe geworden. Briefkästen –eingeplante Autos-blaue Müllkontainer- Dixi Klos ,alles was sie sonst mit voller Hingabe zu IHREN gefakten Schreckobjekten gemacht hatte um ein kleines grünes Monster zu werden entlocken ihr nichmal mehr ein Ohrenzucken. Holzstapel die am Vortag noch nicht im Wald lagen und bei denen sonst IMMER Clancy vorgehen musste damit der ja zuerst gefressen wird, bei denen wölbt sie stolz den Hals und möchte unbedingt vorran gehen.

Sie hat sich soweit gemacht das ich nach all den Wochen zwangspause zum ersten Mal reiten nicht mal an einen Sattel gedacht habe. Einfach Trense druff und ab ins Gelände weil alles andere völlig abgesoffen war. Vor allem für mich sonst undenkbar da ich in meinem „ Oh Gott es ist ein Grad minus“ Outfit also Thermo Stiefel, Thermo Unterhose, Ski Hose, 2 T-Shirts , Einen Fleece Pulli ,eine Fleece Jacke , Eine Softshell Jacke und natürlich Bommel Mütze, Schal und Handschuhen ungefähr so beweglich und reaktionsschnell wie Dirk Bach bin^^ Also spontane Richtungswechsel und „ Huh ne Tüüüüte“ hätte ich niemals ausgleichen können. Für mich eine völlig unerwartete Entwicklung der letzten Wochen und ich bin voll auf zufrieden mit allem. Das übliche Wohlgefühl in Gegenwart von Mave hat sich zu einem warmen kribbeln zwischen Brustbein und Bauchnabel weiter entwickelt – und das fühlt sich verdammt gut an :)

Leider hat sich letzte Woche nach einem Besuch beim Orthopäden auch noch rausgestellt das die früher immer Diagnostizierte Becken schiefstand und der krumme Rücken seit jeher ein Riesen Irrtum waren und die Schmerzen im rechten Knie nicht davon kamen das ich mal nicht wie Graf Rotz auf dem Pferd gesessen habe. Monate lang bin ich nach dem reiten immer heimlich Nachts zur Ibu Packung geschlichen um die immer schlimmeren Schmerzen im Bein einzudämmen. Wird nur ein Muskelkater sein habe ich immer gedacht –doch leider war dem nie so. Mein Rechter Oberschenkel Knochen ist 2 cm länger wie der linke –nix Hüfte –nix Rücken – just dieser verdammte Knochen. Eine ständige Fehlbelastung und dadurch veruhrsachte Muskelverhärtungen haben nun nach 24 Jahren ihren Zweck erfüllt. Die Krämpfe beim Aufsteigen hatte ich immer meiner Ungelenkigkeit zugeschoben. sO ein Scheiß! Jetzt bekomme ich zwar spezielle Einlagen die aber nur einen cm ausgleichen können weil sonst kein Schuh mehr passt. Ich bin am überlegen ob ich fürs reiten einen Stirrup cushel in den linken Bügel schnalle um diese 2 cm ausgleichen zu können …. Jetzt heißt es also rumprobieren – denn es muss doch möglich sein ohne taubheitsgefühl im Bein reiten zu können -.- Mal sehen wie wir diese Sache in den Griff bekommen – auch für Mave denn für die ist es bestimmt auch einfacher ausgeglichen belastet zu werden beim training. Villeicht ergeben sich einige Probleme die wir noch beim reiten hatten so von selbst – wäre gut vorstellbar.

soweit erstmal^^ eure Anika :D

Benutzeravatar
Soddy
Beiträge: 40
Registriert: 25.06.2005 16:18:12
Wohnort: NRW

Re: Me and my Baby

Beitrag von Soddy » 31.01.2012 08:26:35

Ich bin heimlicher Mitleser:-) und wollte dir nur schnell was zur "Einlagenproblematik" schreiben. Mein linkes Bein ist drei Zentimeter kürzer als das rechte Bein und somit benötige ich also auch eine ziemliche Erhöhung. Das geht allerdings nicht nur über Einlagen, sondern über eine Schuherhöhung. Dazu wird halt die Sohle des Schuhs aufgeschnitten und die Erhöhung dazwischengesetzt. Ich mache es (wenn möglich) so, dass ich 1,5cm unter den Schuh machen lassen und 1,5cm als Einlage im Schuh habe. Das kommt aber auf den Schuh drauf an. Sandalen und Schlappen zum Beispiel kann ich nur mit dem 3cm-Klotz unter der Sohle tragen. Auch fallen leider viele schöne Schuhe raus, da sie keine Sohle zum Aufschneiden haben oder ich rauslaufen würde(z.B. bei dünnen Riemchen). Die Schuherhöhung gibt es als Rezept. Bin ein bisschen verwundert, dass dein Arzt dir das nicht erzählt hat?
So, jetzt kanns mit pferdigem weitergehen...

Benutzeravatar
bubu
World Champion
Beiträge: 1179
Registriert: 20.09.2009 20:43:25
Wohnort: NRW

Re: Me and my Baby

Beitrag von bubu » 31.01.2012 08:38:13

bei der erzählung von deinem traum habe ich richtig gänsehaut bekommen. :)

es ist doch immer wieder toll so entwicklungsschübe bei den jungen pferden mit zu bekommen und zu sehen, wie das vertrauen wächst und sie sich bemühen alles richtig zu machen. schön erzählt.
An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft sondern seinen Charakter.
(Konfuzius)

Benutzeravatar
KMG-riding
Beiträge: 267
Registriert: 27.06.2010 21:44:08
Wohnort: Hannover

Re: Me and my Baby

Beitrag von KMG-riding » 31.01.2012 14:29:09

@ Soddi, doch hat er mir erzählt -nur da ich mein leben lang falsch therapiert wurde sagte er wir müssen es langsam angehen weil da echt viel im argen ist was die muskeln und nerven angeht. Habe jetzt 30 min mit den neuen einlagen hinter mir und ich würd meine hüfte am liebsten abschrauben -.- ^^ in 1 bis 2 jahren soll alles ausgeglichen werden und im schlimmsten fall muss ich dann noch zu anwendungen die den bewegungsapparat wieder richtig ausgleichen.

aber jetzt darf ich erstmal über einen cm jammern....^^ ich frage mich ob mave die erste zeit überhaupt gradeaus laufen kann weil sie ja meine schiefe gewohnt ist :roll: ich bin ja mal gespannt wie der schuster dann guckt wenn ich meine ganzen Stallschuhe ankarre und nur 2 paar "normale" Schuhe :)

Glück ist auch das ich mit Stöckelschuhen und alles was auch nur einen minimalen Absatz hat eh auf dem Kriegsfuß stehe - nicht auszudenken wenn nur solches Schuhwerk hätte......

Benutzeravatar
KMG-riding
Beiträge: 267
Registriert: 27.06.2010 21:44:08
Wohnort: Hannover

Re: Me and my Baby

Beitrag von KMG-riding » 05.02.2012 18:59:42

Bild



Uploaded with ImageShack.us





so -11,5 Grad egal das Hü muss ja bewegt werden. Nur dass das Hü sich dachte " Hey der Boden geht ja voll ab" und kurzum mal wieder zum Flummie mutiert ist. Da der Weg nunmal doch ned so doll war und die kleine Doofnase ausgerutscht ist bin ich dann ganz selbstlos den Rückweg zu Fuß gegangen...ok ich hab halt nix zum Aufsteigen gefunden ;) Im Moment prickt sie echt der Hafer - ich nehms ihr nicht übel denn bei dem Boden im Moment ist nix mit toben.

Ich freu mich schon drauf wenn die Hallen endlich fertig ist dann kann man wenns gaaaanz mies ist wenigstens richtig longieren- als ich das gestern auf dem besten Boden gemacht habe den ich finden konnte , blieb sie mit der Nase auf dem Boden stehen so nach dem Motto " nö hier lauf ich nicht - lauf doch selber" so waren es dann doch nur Seitengänge und ein paar neue Tricks an denen wir arbeiten konnten - da baut sich ihre Energie nicht wirklich ab.



Hab ja mal gelesen das im Winter die Pferde generell etwas zurückschrauben - hat Mave wohl noch nicht gelesen diese Wissenschaftliche abhandlung ^^ naja egal also pogen wir mit dem Clänz Mann halt weiter so durchs Gelände.

Sie soll ja auch Hufschuhe bekommen die kleine Maus - mit denen läuft es sich auf harten Boden nunmal echt was besser und mit denen hätte ich sie Heute wohl auch besser laufen lassen können - der Dicke hat ja jetzt seine Turf Kings Größe 3 . Da hab ich mir gedacht mach ich nen Schnapper bei ebay denn Baby hat bestimmt so Größe 0 bis 1 und die sind da mega günstig zu haben. Heute Nachgemessen......12 breit und 14 lang o.O Wo zum Donner hat das Pony so große Hufe her???????? Also doch eher eine Größe 3 die Füße--- ganz Klasse -da weiß ich auch wo sie die Energie für noch ein paar cm nach oben gelassen hat die kleine Hexe.

Anders rum bei den Knee Boots....dachte ich das Pony braucht die unbeding- oh gibbet nur in Einheits Quarter Größe wird schon passen....nja ich kann ihr die 2 mal ums Bein wickeln......das selbe bei unserer neuen Trense - da darf ich auch gleich noch ein paar Löcher reinstampfen weil Madame´s Dickschädel so zierlich ist. Pfffff.



Also ich fasse mal zusammen. 1,44 groß, 540 kg leicht - untenrum braucht sie extra large in der Mitte xxs und am Kopf ja nach Felllage xxs bis xs. Jedes Pad ist generell zu lang - ja auch die extra kurzen. Den Sattelgurt musste ich per Hand umnähen weil nix von der Stange ohne scheuern sitzt. Für Hufe und Fell gibt es über den Winter jetzt Malzbier - ohhhh was guckt die mich jedesmal böse an wenn ich ihr das unters Futter mische...da habe ich dann glatt letztens das Bier vergessen und gedacht da freut sie sich bestimmt und das das Pony wollt doch glatt das Müsli so nicht fressen eben weil KEIN Malzbier drüber war. Also auch bei richtig fiesem Wetter wird uns mit Mave im Moment nicht langweilig :)

Antworten

Zurück zu „Mein liebes Tagebuch“